Oman führt e-Visas ein

Oman plant ab dem 21. März neue Visabestimmungen einzuführen. Gegenwärtig können alle Flugreisenden bei der Einreise ein Visum beantragen und erhalten. Nun wurde aber beschlossen nur noch Reisenden mit gültigen Visa, die vor der Reise erworben wurden, den Zutritt zu gewähren.

 

Um die Dinge einfacher zu gestalten wird die omanische Regierung daher e-Visas einführen. Die einzigen beiden Visa-Typen die online bestellt werden können sind das reguläre Touristenvisum und ein Expressvisum.

 

Der maximale Aufenthalt für Personen mit einem Touristenvisum für die einmalige Einreise beträgt 30 Tage. Um für dieses Visum in Frage zu kommen, benötigen Sie ein gültiges Flugticket als Nachweis Ihrer Reise. Sie können ein e-Visum jederzeit auf der Website der Royal Oman Police beantragen. Informationen über die Beantragung der Visa finden Sie unter diesem Link.

 

Nachdem Sie sich auf der Website registriert haben, müssen alle erforderlichen Informationen ausgefüllt, die erforderlichen Dokumente angefügt und eine Gebühr bezahlt werden. Sie erhalten ein e-Visa Genehmigungs-E-Mail und müssen dieses nach dem Ausdruck nur noch einem Beamten am Flughafen vorweisen.

oman e -visa
Die offizielle Ankündigung der Royal Oman Police

Die Einführung der neuen e-Visas steht im Zusammenhang mit der Eröffnung des neuen Muscat International Airport, die ebenfalls für Ende März geplant ist.

 

“Das Ministerium und seine strategischen Partner sind bereit den Betrieb aufzunehmen, sobald alle Systeme endgültig genehmigt und die jüngsten Betriebsversuche abgeschlossen sind”, sagte Ahmed Al Futaisi, Minister für Verkehr und Kommunikation.

 

Derzeit ist noch nicht bekannt, wie die Einträge für den Flughafen der Stadt Salala und weitere verarbeitet werden.

 

Die Oman Air, die nationale Fluggesellschaft des Oman, und viele weitere regionale Fluggesellschaften kündigten an, dass sie ihr Langstreckennetz weiter ausbauen möchten, da der neue Flughafen Muscat mehr Kapazität und bessere Einrichtungen bieten wird. Auch die omanische Regierung geht davon aus, dass in Zukunft mehr Touristen in das Land reisen werden.