Ihre Reise nach Tibet

Tibet, ein mystisches Land, war schon immer ganz oben auf der Bucketlist vieler Reisender. Nach Tibet zu reisen ist allerdings nicht ganz so einfach. Wir haben einige Tipps, damit Sie Ihre Reise leichter organisieren können.

 

Tibet Travel Permit

 

Um nach Tibet zu kommen, müssen Sie zunächst ein Visum für China beantragen. Das ist aber nicht alles. Jeder Tourist ist verpflichtet in Besitz eines sogenannten Tibet Travel Permits zu sein. Ohne diese Reisegenehmigung ist es nämlich nicht möglich nach Tibet zu reisen.

 

Erforderliche Dokumente & Unterlagen

 

Um diese Genehmigung beantragen zu können, müssen Sie folgende Unterlagen per E-Mail an ein lizensiertes Reisebüro schicken:

 

  • Kopie Ihres gültigen Visums für China
  • Kopie Ihres Reisepasses

 

Sie sind verpflichtet eine Tour bei einem örtlichen Reisebüro zu buchen, um das Permit, ein Fahrzeug und einen Reiseführer zu erhalten.

Ohne einen Reiseleiter können Sie viele Orte wie beispielsweise Tempel und weitere Orte nicht besuchen. Der Reiseführer wird Sie nicht konstant begleiten. Sie werden die Gelegenheit haben, auch alleine durch die Straßen Tibets zu schlendern. Allerdings ist es Ihnen nicht gestattet öffentliche Verkehrsmittel ohne einen Reiseführer zu nutzen.

 

Achten Sie darauf, dass Ihr Reisepass noch mindestens 6 Monate für eine einfache oder zweifache Einreise und 9 Monate für eine mehrmalige Einreise gültig sein muss. Es ist wichtig zu wissen, dass Sie sich mit diesem Tibet Travel Permit nur in Lhasa aufhalten können. Um weitere Ortschaften und Städte außerhalb von Lhasa besuchen zu können, benötigen Sie weitere Genehmigungen.

Zur Sicherheit sollten Sie immer einige Kopien Ihres Permits mit sich tragen. Am Bahnhof werden Beamte Ihr Permit kontrollieren. Am Flughafen sollten Sie Ihre Genehmigung im Original vorlegen. Während Ihres Aufenthaltes werden Sie im Hotel, in dem Sie absteigen, auch auf Ihr Permit kontrolliert.

 

Orte, die Sie besuchen sollten

 

Das Wahrzeichen der tibetischen Hauptstadt, den Potala-Palast, sollten Sie in jedem Fall besuchen. Dieser diente in der Vergangenheit als Verwaltungszentrum, Regierungssitz, Residenz, sowie Ruhestätte mehrerer Dalai Lamas.

 

Eine andere Sehenswürdigkeit, die Sie sich auch auf keinen Fall entgehen lassen sollten, ist der Jokhang Tempel, der inmitten der Altstadt von Lhasa liegt und als bedeutendstes Heiligtum Tibets gilt. Der älteste Buddha-Tempel Tibets befindet sich in unmittelbarer Nähe der Barkohr-Straße, in welcher Sie viele traditionelle Läden finden.